Der Campablauf

Unser Wochenplan für die Indoor/Outdoorcamps:

Der nachfolgende Programmplan bietet den Kindern einen ersten Einblick, was sie im bevorstehenden Indoor/Outdoorcamp alles erwarten wird. In der Mittagspause können die Kinder sich zusätzlich beim Tischtennis oder beim Bowling so richtig austoben. Zudem stehen wahlweise Fußballquiz, Entspannungs- oder Gesellschaftsspiele auf dem Programm.

Tag / Einheit Morgeneinheit Nachmittagseinheit
Montag Torschusstraining Torschusstraining
Dienstag Dribbling & Ballführung Dribbling & Ballführung
Mittwoch Koordinationstraining Fußballtest
Donnerstag Passtraining Passtraining
Freitag Spielform Miniturnier
Hier können Sie den detailierten Ablaufplan einsehen
Unser Wochenplan für die Übernachtungscamps:

Der nachfolgende Programmplan bietet den Kindern einen ersten Einblick, was sie im bevorstehenden Übernachtungscamp alles erwarten wird. In der Freizeit können die Kinder sich zusätzlich bei beim Tischtennis, Völkerball oder beim Bowling so richtig austoben. Zudem stehen wahlweise Fußballquiz, Entspannungs- oder Gesellschaftsspiele auf dem Programm. Jeden Abend findet nach dem Abendessen eine Pressekonferenz statt. Diese dient als Rückblick des Tages und die Planung für den folgenden Trainingstag und wird zusammen mit der ganzen Gruppe in Angriff genommen.

Tag / Einheit Morgeneinheit Nachmittagseinheit Abendeinheit
Sonntag   Zimmereinteilung Kennenlernturnier
Montag Torschusstraining Torschusstraining Abendprogramm
Dienstag Dribbling & Ballführung Dribbling & Ballführung Abendprogramm
Mittwoch Passspiel Passspiel Abendprogramm
Donnerstag Koordination & Spielform Koordination & Spielform Abendprogramm
Freitag Fußballtest Miniturnier Abendprogramm
Samstag Verabschiedung    
Hier können Sie den detailierten Ablaufplan einsehen

Das Training

Fußballtraining und echte Begeisterung: In unseren Feriencamps steht der Spaß am Ballsport an erster Stelle. Das Trainieren und Auffrischen von Grundtechniken wie Tore schießen, Dribbeln Passen, Koordination und Spielformen, unterschiedlicher Art! – Ihr Kind tobt, tummelt und lernt neue Freunde kennen. Im Camp gibt es für jedes Kind das Erfolgserlebnis.

Das Funktionieren als Mannschaft mit Stärken und Schwächen bildet den Teamgeist und zeigt den Kindern, was es bedeutet für andere einzustehen. Diese soziale Komponente ist es, die für uns den Fußball ausmacht. Besonders stolz macht es uns daher, wenn die älteren oder fortgeschritteneren Kinder im Feriencamp selbst auf die anderen zu gehen und sie motivieren.

Torschuss:

Torschusstraining ist mehr, als den ruhenden Ball von der Strafraumlinie gezielt oder mit ‚Schmackes’ auf das Tor zu schießen. Torschusstraining ist auch mehr, als den Ball von der Mittellinie zu einem am Strafraum postierten Mitspieler zu passen, diesem Zuspiel 30 Meter nachzulaufen und dann den zurück oder quer gelegten Ball aufs Tor zu schießen. Vielmehr geht es darum, technische Anforderungen mit dem Torschuss zu verbinden.

Koordination/Athletik:

Das Spiel wird immer schneller – diese Erkenntnis ist nicht neu, doch umso entscheidender ist sie für das Anforderungsprofil eines Fußballers: Der Faktor Koordination/Athletik spielt eine immer entscheidendere Rolle und ist somit eine Grundvoraussetzung, um sich im Spielgeschehen zu beweisen. Sprinten, Hüpfen oder auf „allen Vieren“ vorankommen ist einer der vielen Punkte, die schon früh im Fußballl vermittelt werden müssen.

Dribbling:

Im Fußball hat der Ballbesitzer stets drei Optionen: Er kann sich für einen Pass zum Mitspieler entscheiden, auf das Tor schießen oder den Ball halten und ins Dribbling gehen. Letzteres ist in drei Situationen sinnvoll, wobei sich die Art der Ballführung (eng/weit) jeweils grundlegend unterscheidet.

Passspiel:

In den unteren Altersklassen ist die Verbesserung des Passspiels essentiell. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass das Grundlagentraining auf Dauer nicht zu monoton und langweilig ausfällt. Passspiel-Wettkämpfe sind daher eine gute Möglichkeit, um die Kinder zu motivieren und zu begeistern und um gleichzeitig den gewünschten Trainingsfortschritt zu erzielen.

Spielform:

Die Spielformen eignen sich insbesondere, um mit Spaß und Begeisterung zum Einstieg in das Training zu gehen oder als einfacher Abschluss einer Trainingseinheit.Kleine Fußballspiele in verschiedenen Formen mit unterschiedlichsten Aufgaben, vor allem aber mit vielen Ballkontakten bilden die Schwerpunkte. Die Spielformen sind meist ohne große Korrekturen seitens des Trainers, damit die Kinder zunächst einfach nur ans Spielen kommen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass dies den Kindern natürlich besonders gefällt.